Eine Provokation der Extraklasse fand am 3. September 2019 in Wiesbaden statt.
Eine Gruppe somalischer Moslems marschierte mit Megaphonen verstärkt, laut brüllend vor dem lokalen AfD-Büro auf. Besonders unverschämt: Obwohl die Herrschaften bereits „schutzsuchend“ in Deutschland aufhältig sind, entblöden sich diese Leute nicht, freche Forderungen zu stellen.

Somalier fordern „Recht auf Migration“

Der AfD-Abgeordnete hessischen Landtag Dimitri Schulz nimmt dazu Stellung:

„Somalier demonstrieren lautstark in Wiesbaden! Heute Mittag demonstrierten vor unseren AfD Büros in Wiesbaden mehrere somalialische Männer und forderten ihr sogenanntes „Recht auf Migration“ ein. Ihre Frauen und Kinder liefen vollverschleiert nebenher.
Wer Somalia nach Deutschland holt, rettet nicht Somalia, sondern wird zu Somalia!“

Somalischer Demonstrationszug in Wiesbaden

Somalier demonstrieren lautstark in Wiesbaden!Heute Mittag demonstrierten vor unseren AfD Büros in Wiesbaden mehrere somalische Männer und forderten ihr sogenanntes "Recht auf Migration" ein. Ihre Frauen und Kinder liefen vollverschleiert nebenher.Wer Somalia nach Deutschland holt, rettet nicht Somalia, sondern wird zu Somalia!

Posted by Dimitri Schulz MdL on Tuesday, September 3, 2019

Quelle: unzensuriert.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
28 − 18 =