RHEINSDORF (THÜRINGEN): Linksfaschistische Terroristen haben am 19. Oktober 2019 einen Lastwagen angezündet und komplett zerstört.  Menschen wurden bei dem Brandanschlag nicht verletzt. Der Lastwagen sei für den Wahlkampf der AfD genutzt und in einem Grundstück eines Parteimitgliedes in Reinsdorf abgestellt worden. Der Sachschaden belaufe sich auf mindestens 80.000 Euro.

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke zeigte sich von einer politischen Tat überzeugt:
„Die Umstände des Anschlags lassen keine Zweifel daran aufkommen, dass es sich hier um eine politisch motivierte Tat handelte. Nur dem Glück und dem schnellen Einsatz der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass keine Menschen zu Schaden gekommen sind.“
Die AfD setze ihren Wahlkampf wie geplant fort. In Thüringen wird am 27. Oktober 2019 ein neuer Landtag gewählt.
Quelle: tag24.de 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
12 − 5 =