Auch Antifa-Faschisten waren natürlich dabei. Bild: Sceenshot news38.de

BRAUNSCHWEIG: Linksfaschisten blockierten wichtige Zufahrtstraßen und zündeten pyrotechnische Gegenstände. Die Polizei musste sogar Wasserwerfer einsetzen. Am 30. November 2019 um 10 Uhr hat der zweitägige Parteitag der Alternative für Deutschland (AfD) begonnen, bei dem unter anderem der neue Parteivorstand gewählt wurde. Vor Beginn gingen „Demokraten“ auf die Straße, um gegen die AfD zu protestieren.

Parteitag passt „Demokraten“ nicht – Polizei „appelliert an Teilnehmer“

Der Braunschweiger Zeitung zufolge beteiligten sich etwa tausend Menschen an der Demonstration. Auf Twitter teilte die Polizei mit, dass es aus Reihen des Demonstrationszugs „immer wieder vereinzelt zum Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen” gekommen sei, außerdem haben Demonstranten wichtige Zufahrtstraßen blockiert. Die Gruppen befanden sich an drei Stellen auf der Straße rund um den Veranstaltungsort, wie ein Polizeisprecher am Samstagmorgen mitteilte. Es kam auch zu Angriffen auf Polizeikräfte. „Wir appellieren an alle Teilnehmer, friedlich zu bleiben”, schreibt die Polizei auf Twitter. Für später war noch eine größere Demonstration geplant, hier rechnete die Polizei mit bis zu 12.000 Teilnehmern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
18 − 8 =