Allein im Jahr 2019 wurden 79.000 Polizisten attackiert. Bespuckt, beleidigt, bedroht, geschlagen, gejagt, genötigt – in nur einem Jahr kletterte die Zahl gewaltsamer Attacken auf Polizisten und Polizistinnen auf einen neuen Rekordwert von gut 79.000. Bilder aus der Silvesternacht im Leipziger Stadtteil Connewitz, in dem Linksextremisten einen Beamten schwer verletzten, sprechen Bände.

Feuerwehr beim Versuch, einen Brand zu löschen, durch Chaoten mit Böllern und Raketen beschossen

Oder jene Horrorszenen aus einer Schule in Wolfsburg, in der Ordnungshüter und Einsatzkräfte der Feuerwehr beim Versuch, einen Brand zu löschen, durch Chaoten mit Böllern und Raketen beschossen wurden.

Jeder achte Feuerwehrmann, Sanitäter oder Notarzt bereits Opfer einer Gewalttat

Eine Untersuchung der Bochumer Universität aus dem Jahr 2017 ergab, dass jeder achte Feuerwehrmann, Sanitäter oder Notarzt bereits Opfer einer Gewalttat wurde. Oft wird den Helfern der Zugang zum Brandort verwehrt oder aber es prasseln Schläge nieder, wenn sie einem Unfallopfer oder einen erkrankten Menschen in akuter Not beistehen wollen.  „Der Respekt vor Trägern in Uniform hat deutlich abgenommen und mit ihm die Hemmschwelle hin zur Gewalt“, moniert Andreas Hemsing, NRW-Chef der Komba-Gewerkschaft, die Beamte und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst vertritt. Quelle: focus.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
24 + 16 =