Die Schauspielerin Silvana Heißenberg vermisst Unterstützung in ihrem selbstlosen Einsatz für Recht und Freiheit im Merkel-Deutschland. Auf ihrer Facebook-Seite nimmt sie zu ihrer Auszeit im Kampf für Recht und Freiheit Stellung:

Für mich ist es nun an der Zeit, dass ich eine lange und vielleicht endgültige Auszeit nehme, denn ich habe keine Kraft mehr. Die täglichen und vorsätzlichen kriminellen Machenschaften der installierten Politverbrecher, deren Auftraggeber und bezahlten Steigbügelhaltern, um Deutschland komplett zu vernichten, sind nicht mehr zu ertragen. Viele bejubeln in diesem Land tatsächlich ihren eigenen Untergang und unterstützen aktiv ihre eigene Vernichtung, ihre weitere Versklavung und drohende völlige Armut durch immer höhere Kosten und neue Steuern.

Seit mehr als vier Jahren aktive Aufklärungsarbeit

Ich habe nun mehr als vier Jahre lang tagtäglich aktive Aufklärungsarbeit geleistet, unzählige Interviews in ganz Europa gegeben, und das alles ehrenamtlich; dafür erhielt ich keinen einzigen Cent, obwohl meine Karriere als Schauspielerin komplett zerstört wurde.

Meine Strafanzeige gegen das Merkel und ihr gesamtes Regime am Internationalen Gerichtshof in Den Haag und die Klagen gegen die rechtswidrigen Facebook-Sperren werden wohl verpuffen, denn in einem linksgrün verseuchten DDR 2.0-Unrechtsstaat wird es für geltende Gesetze und die Wahrheit weiterhin keinen Erfolg geben, denn dieses Volk lässt ja ALLES mit sich machen.

Patrioten werden politisch verfolgt – Demonstrationen nur unter Polizeischutz möglich

In diesem einst so schönen und sicheren Land muss man nun seine eigene Heimat, Kultur, Religion, weiße Hautfarbe, seine Familie und seine eigenen Kinder hassen, es lieben, Steuersklave zu sein, und bis zum Tod stillschweigend zu arbeiten. Wer hier etwas gegen das brandgefährliche und antideutsche Regime sagt, illegale und gewaltbereite Migranten ablehnt, den Klima-Wahnsinn nicht bejubelt, seinen eigenen Verstand benutzt, Weihnachten feiert oder an Silvester Raketen zündet, … wird als Nazi bezeichnet, verliert seinen Job, wird politisch verfolgt, geächtet und braucht Polizeischutz, wenn man an friedlichen Demonstrationen teilnimmt. Das alles interessiert aber niemanden, ‘mal etwas im Internet meckern, muss genügen.

Wegen politischer Meinung Karriere zerstört

Durch meine Aufklärungsarbeit wurden mir alle Engagements als Schauspielerin gekündigt. Trotz meiner zahllosen Interviews in ganz Europa bot mir NIEMAND eine tatsächliche berufliche Partnerschaft an, da JEDE/R offensichtlich nur an sich denkt oder ein Feigling ist.
Die sogenannten patriotischen Aktivisten, Medien und neuen Parteien meldeten sich natürlich zahlreich bei mir, auch auf Demos sollte ich sprechen.
Was aber fast alle gemeinsam haben: Auch sie wollten nur ihren Nutzen aus meiner Person ziehen. Meinen Kopf sollte ich gerne weiterhin für alle hinhalten, aber das war es dann auch. Wie schlecht es mir verständlicherweise geht, war und ist fast jedem egal.

Am Dienstag erfuhr ich, dass mein NOCH-Verleger angeblich so hohe Kosten für die Neufassung meines Buches investieren musste (neues Layout, Druck, Versand, Schreibkram, … was angeblich tausende Euro kostete!), sodass ich keinen einzigen Cent daran verdiene.
Ich habe seit meiner Abservierung bei RTL, Sat.1, … (Oktober 2016) keinerlei Einnahmen mehr und muss von meinen Ersparnissen leben.

Kaum Unterstützung im Freiheitskampf

Ich hätte nie für möglich gehalten, was aus diesem Volk geworden ist. Mehrheitlich denkt wirklich jeder nur noch an sich und ausschließlich an seinen Vorteil, vor allem finanziell.
Anderen zu helfen, scheint aus einer völlig anderen Zeit zu stammen. Immer nur nehmen, nehmen, nehmen, fordern, fordern, fordern und „gute“ Ratschläge erteilen. Ich bin so sprachlos, enttäuscht, entsetzt, traurig und unbeschreiblich wütend. Es gibt wirklich nichts, was ich in den ganzen letzten Jahren unversucht ließ, um wieder beruflich auf die Beine zu kommen, aber alles war vergeblich, weil ein Mensch das alleine nun einmal nicht schaffen kann.

Täglich neuer Horror wird unerträglich

Viele haben mir Hilfe und aktive Unterstützung angeboten, aber es waren ausschließlich leere Versprechungen, liebe Worte und immer wieder dieselben Floskeln: “Ich würde Dir ja gerne helfen, aber ich kann eben nicht. … Nie aufgeben. Es geht immer irgendwie weiter. … Schließt sich die eine Türe, öffnen sich andere. … Mach doch einfach im Ausland weiter … Bald wird es wieder besser. … Jammern hilft nicht, kämpfe weiter! …” Solche Sprüche und Floskeln kotzen mich so dermaßen an! Meine Rechnungen werden nicht durch schöne Worte und Floskeln beglichen. Ich habe keinen Gönner/Sponsor oder wahre Freunde, die mir tatsächlich und aktiv helfen. Es tut mir leid, aber ich habe wirklich keine Kraft mehr, täglich neue Horror-Nachrichten zu ertragen und mir das Schweigen der Mehrheit anzusehen.

Verarmung, Unterdrückung und Bürgerkrieg drohen

Wie kann ein großer Teil dieses Volkes nur so feige, schwach, gleichgültig, dumm, selbstmordgefährdet und regelrecht geisteskrank sein?
Wollt Ihr tatsächlich ALLES im kommenden und geplanten Bürgerkrieg verlieren? Wollt Ihr Euren eigenen Kindern und Enkelkindern einen Krieg und völlige Verarmung und Versklavung, ohne jegliche Zukunftsaussichten, antun? Mehr als 60 Millionen Menschen starben qualvoll im und nach dem 2. Weltkrieg!!!

Aktive Unterstützung wäre gefragt

Mein komplettes Leben ist zerstört, und ich weiß wirklich nicht mehr, wie es nun weitergehen soll, aber ich opfere mich künftig nicht weiter. Den Deppen und Kummerkasten der Nation spielte ich nun lange genug. Jetzt brauche ich AKTIVE Unterstützung und keine weiteren leeren Versprechungen. Ich werde mich nun mindestens zwei Wochen komplett aus dem Internet zurückziehen. Ob ich überhaupt noch einmal zurückkomme, kann ich nicht versprechen, denn ich kann mich nicht weiter völlig kaputtmachen, und zum Dank noch in den eigenen Reihen bekämpft und fallengelassen zu werden. Arschtritte habe ich nun genug erhalten. “Undank ist der Welt Lohn!”, sagte immer meine geliebte Omi zu mir, die nun auch nicht mehr da ist. ?

Bitte verzichtet auch auf solche Floskeln:
“Ruh Dich erst ‘mal aus, tanke neue Kraft, danach gehts weiter und alles wird gut!”

Wenn mir weiterhin niemand aktiv hilft, kann auch ich künftig nichts mehr tun.
“Ich versuche ‘mal, ich gucke ‘mal, ich frage ‘mal, ich schaue ‘mal, … kann zwar nichts versprechen, aber …”

Auch das brauche ich alles nicht länger, nur wenn Ihr mir TATSÄCHLICH helfen WOLLT UND KÖNNT, dann gerne. Nie wieder mache ich mir Hoffnungen, die dann erneut enttäuscht werden.

Hätte auch ich einfach meinen Mund gehalten, könnte ich auch heute noch sehr erfolgreich als Schauspielerin arbeiten.

Dennoch wünsche ich Euch alles Gute. ?
Eure
Silvana

Anmerkung:
Wie in Ihrem Statement oben erwähnt, hat die mutige Freiheitskämpferin zuletzt für Aufsehen gesorgt, als sie gegen  Merkel am Internationalen Gerichtshof in Den Haag Strafanzeige erstattete. Unser Dokumentationsarchiv berichtete ausführlich darüber.

6 KOMMENTARE

  1. Soll sich nicht zur Märtyrerin machen.
    Lohnt nicht mehr.
    Schland wird zum letzten Mal selbstverschuldet untergehen. Final.
    Sie haben es so gewollt werden spätere Geschichtsbücher über die Deutschen berichten.
    Frau Heißenberg hauen Sie ab, so lange das noch geht.

  2. Massenpsychologisch nicht verwunderlich, für die Einzelperson natürlich eine Tragödie, da sie leider in diese Systemfalle gerannt ist. Man kann glückliche Sklaven nicht überzeugen mit einer Wahrheit oder Vernunft, erst wenn sie alles verloren haben werden sie zugänglich. War einfach viel zu früh, aber möglicherweise hat das alles seinen Sinn, auch wenn man ihn jetzt noch nicht erkennt.

  3. In dem als Demokratie getarnten Besatzungsregime BRD wird jeder verfolgt, der das Regime und seine Handlanger
    (außerhalb der verordneten Bandbreite) kritisiert. Das ist heute so, das war vor 200 Jahren so und es zählen nur die, die etwas wagen.
    Welche Hilfe benötigen Sie, Frau Heißenberg? Finanzielle, juristische, einen Rückzugsraum?

  4. Ihre Worte Frau Heißenberg, machten mich betroffen. itte teilen Sie mir Ihre Adresse und Ktonr. Mit
    Mit
    betroffenen Grüßen
    Friedrich Bode, Pastor i. R.

  5. Frau Heißenberg ist auf dem Weg der Selbsterkenntnis. Vor allem im letzten Satz. Sie hat sich ausnutzen lassen für nichts. Ihr vorher zugewandte Menschen haben sich abgewendet, nicht weil das “Regime” es wollte sondern weil diese kruden Ansichten, die sie öffentlich macht, es einfach nicht zulassen. Wäre es so wie sie es kommuniziert könnte sie sich schon lange nicht mehr äußern und wäre weggesperrt. Im Gegenteil nimmt sie anscheinend noch staatliche Unterstützung in Anspruch, ich zitiere:”… wird politisch verfolgt, geächtet und braucht Polizeischutz, wenn…” Und sie stellt sich selbst ins Abseits, indem sie für sich Meinungsfreiheit reklamiert, andere Meinungen aber nicht gelten lässt:”Wie kann ein großer Teil dieses Volkes nur so feige, schwach, gleichgültig, dumm, selbstmordgefährdet und regelrecht geisteskrank sein?” Damit ist sie schon mal unten durch.
    PS. : Ich hoffe doch meine Meinung hier wiederzufinden, denn erfahrungsgemäß nehmen es die größten Verfechter der Meinungsfreiheit selbst damit nicht so genau, wenn ihnen ein Kommentar mißfällt.

  6. Wer austeilt, aber selbst nicht einstecken kann und die Meinung anderer, wenn sie nicht der eigenen entspricht, weder akzeptiert noch respektiert und – wie bisher auf Facebook – derartige Kommentare umgehend löscht, ist weder “taff” noch eine “Heldin”, sondern ein Feigling.

Schreibe einen Kommentar zu Paul Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
2 + 13 =