SCHWERIN: Im Dezember 2019 während der Weihnachtsfeiertage sind in der Schweriner Innenstadt die Wohnhäuser von zwei AfD-Landtagsabgeordneten, Thomas de Jesus Fernandes und Bert Obereiner beschmiert worden. machten den Vorfall am Freitag öffentlich.

Schon öfters Angriffe auf Wahlkreisbüro

Thomas de Jesus Fernandes dazu:

„Mich persönlich schreckt so etwas nicht mehr ab. Es gab in der Vergangenheit schon öfter Angriffe auf meine Wahlkreis-Büros. Und ich weiß ja, aus welcher Richtung das kommt. Mich bedrückt, dass die Wohnung sich in einem Mietshaus befinde und auch andere Mieter durch die Attacke betroffen seien. Dass die jetzt Angst haben, kann ich gut verstehen“

Es sei im Übrigen „völlig schräg, wenn die mir so einen Schriftzug ans Haus klatschen”: Er lebe in der Wohnung mit seinem Partner, der übrigens Brasilianer sei. So viel zum Thema „Nazi”. Auch sein Partner könne sich in der Wohnung jetzt nicht mehr so richtig wohlfühlen. „Und auch mich persönlich trifft so eine Attacke schon.” Die Adresse seiner Wohnung sei immerhin nirgends veröffentlicht, die Täter müssten also recherchiert haben.
Weiterlesen auf nordkurier.de 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
24 − 18 =