DRESDEN/LANDSBERG: Die AfD hat einen Bundeskonvent in der sachsen-anhaltischen Stadt  Landsberg (Landkreis Saalekreis) abgesagt. Das Hotel, in dem die Veranstaltung stattfinden sollte, hatte eigenen Angaben zufolge die Veranstaltung aufgekündigt. Wie ein AfD-Parteisprecher am 18.06.2020 sagte, sei kein anderer Veranstaltungsort in Halle gefunden worden. Die Veranstaltung werde nachgeholt. Ein konkreter Termin dafür stehe noch nicht fest.

Hintergrund für die Absage des Treffens in Landsberg ist ein Angriff auf das Tagungshotel, in dem die AfD-Politiker zusammenkommen wollten. Wie das Mercure Hotel Halle Leipzig bestätigte, wurden in der Nacht zu Donnerstag drei Fenster zerstört. Laut der Polizei sollen die drei Scheiben gegen 0.30 Uhr eingeworfen worden sein. „Zudem wurde noch ein übler Geruch im Außenbereich des Gebäudes wahrgenommen“, heißt es laut Polizei. Zeugen hätten umgehend die Polizei alarmiert. In Tatortnähe seien vier Personen gestellt worden. Bei den Verdächtigen handelt es sich um drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 20 und 21 Jahren. Alle Linksfaschisten sind demnach in Halle wohnhaft. Die Ermittlungen dauerten an. Quelle: freiepresse.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
18 − 13 =