HALLE – Der Fahranfänger Mohamed G. (damals 19 Jahre) überfuhr die 43-jährige zweifache Mutter Kathrin Bagger mit einem silbernen Mercedes-Coupé. Laut Gutachten war der Wagen mindestens 75 km/h schnell. Der Raser ließ die Schwerverletzte liegen, flüchtete und versuchte, die Kennzeichen des Wagens verschwinden zu lassen. Inzwischen – nach einem Jahr, hat sich der Angeklagte (Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt) über seinen Anwalt entschuldigt und jammert: „Ich bin seither krankgeschrieben und in ärztlicher Behandlung. Ich habe starke Schlafstörungen und schwere Angstträume.“ Der wegen eines fehlenden Gutachtens ausgesetzte Prozess soll im Frühjahr neu aufgerollt werden. Bis dahin bleibt Mohamed G. ein freier Mann.
Quelle: bild.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
8 + 29 =