Bild: Shutterstock

ANNABERG-BUCHHOLZ – In der Nacht auf den 09.06.2022 gegen 1:35 Uhr in der Adam-Ries-Straße wurde eine Frau (73) von einem Mann von hinten gepackt und in einem angrenzenden Park zu Boden gedrückt. Anschließend habe der Täter versucht, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Die Frau schrie um Hilfe worauf Zeugen die Hilferufe hörten und herbeieilten. Daraufhin flüchtete der Täter (einmal mehr).

Opfer verletzt – Afrikaner nach Festnahme gleich wieder frei

Die Frau wurde laut Polizeiangaben bei dem Übergriff leicht verletzt. Am 14. Juni erhielt die Polizei schließlich einen Hinweis auf den mutmaßlichen Täter. Er hielt sich am Busbahnhof auf und wurde von der Polizei geschnappt. Es handelt sich um einen 34-jährigen Senegalesen.

“Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft und nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 34-Jährige entlassen. Ungeachtet dessen wird gegen ihn wegen sexuellen Übergriffs ermittelt”, heißt es von Seiten der Polizei.

Anm.: Es stellt sich die Frage, warum derartige Personen nicht umgehend repartieret werden, allfälligen „Schutzsuchenden“, die so etwas machen, wäre der Asylstatus sofort abzuerkennen.

Quelle: tag24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
22 − 7 =