Das Alexander-Götz-Haus – die Landesgeschäftsstelle der FPÖ Steiermark wurde von Vandalen mit roter Farbe massiv verunstaltet. Es handelt sich bei diesem wiederholten Angriff auf die freiheitliche Parteizentrale um schwere Sachbeschädigung.

Dazu der FPÖ-Landesparteisekretär LAbg. Stefan Hermann:

„Dieser erneute feige Angriff auf das Alexander-Götz-Haus ist wohl die Tat feiger Antidemokraten, die ihren blinden FPÖ-Hass freien Lauf ließen. Wir lassen uns von solchen Angriffen nicht einschüchtern und werden weiterhin unbeirrt für die Menschen in diesem Land arbeiten und patriotische Politik im Sinne der Österreicher machen. Es ist zu hoffen, dass die Vandalen gefasst werden können und von der Justiz zur Rechenschaft gezogen werden. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, bietet die FPÖ Steiermark 1.000 Euro Belohnung.“

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Solve : *
29 − 11 =