Start 7. Justiz und Polizei

7. Justiz und Polizei

Dresden: Linksfaschisten griffen Lokal mit Pyrotechnik, Steinen und Flaschen an

Am 10.04.2021 haben in Dresdenrund 20 vermummte Linksfaschisten im Zuge des Parteitages der AfD randaliert.

Passanten bei Raubüberfall von Migrantenbande schwer verletzt – Täter sofort auf...

HAMBURG - Zwei Männer wurden an einer Einkaufspassage von einer „Jugendgruppe“ angesprochen, unmittelbar mit Schlagstöcken angegriffen und schwer verletzt (Kopfplatzwunden, Handfrakturen etc.). Zudem wurden...

„Flüchtling“ aus Syrien legt Beschwerde gegen Handyauswertung durch BAMF ein

Probleme mit der Handyauswertung haben vor allem jene „Asylbewerber“, die wohl etwas zu verbergen haben oder verschleiern möchten.

Leipzig/Connewitz: Linksradikale Demo „Kampf den FaschistInnen in Uniform“ eskalierte

 Am 13.12.2020 eskalierte Leipzig erneut auf einer Demo gegen „Rechte AkteurInnen in Polizei, Geheimdiensten und Justiz aufdecken“ die Lage.

Zweifache Mutter totgefahren – Fahrerflucht – lässt Kennzeichen verschwinden – ...

Der Fahranfänger Mohamed G. (damals 19 Jahre) überfuhr die 43-jährige zweifache Mutter Kathrin Bagger mit einem silbernen Mercedes-Coupé.

Skandalurteil: 70-Jähriger fasst 13.000 Euro Strafe für Migrationskritik aus

Skandalurteil: 70-Jähriger fasst 13.000 Euro Strafe für Migrationskritik aus.

Multikrimmineller Afrikaner ohne Aufenthalserlaubnis nach Angriff auf Polizei gleich wieder frei

Der kriminelle Somalier hatte eine bis 31. Mai 2020 befristete Aufenthaltserlaubnis. Er trat bereits mehrfach wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung.

Syrischer Nagelbombenleger wird „Deutscher“ – nach Festnahme gleich wieder frei

Im Fall des versuchten Terroranschlags am Bahnhof Köln-Deutz vom 10.10.2020 nahm die Polizei einen 21-jährigen Tatverdächtigen fest.

Düsseldorf: Justiz greift hart durch – Rheinbad-Randalierer muss Aufsatz schreiben!

Die Randale von „Jugendlichen“ im Düsseldorfer Rheinbad schlug im letzten Jahr hohe Wellen. An drei Tagen musste das Bad von der Polizei geräumt werden.

Österreich: Zensur durch „Aktionsplan gegen Hass im Netz und Fake-News“

Der von der schwarz-grünen Bundesregierung auf den Weg gebrachte Aktionsplan gegen „Hass im Netz“ und sogenannte „Fake News“ droht in Wirklichkeit eine Meinungszensur durch die Hintertüre einzuführen.

Nach Messerattacke am helllichten Tag „Rumäne“ gleich wieder auf freiem Fuß

DRESDEN: Am 15. August 2020 wurde ein 24-Jähriger von einem „Rumänen“ aufgefordert, ihm seine Zigarette zu geben und bedroht. Das Opfer versuchte sich zu wehren woraufhin der Täter ein Messer zog und nach ihm stach.

Polizeibekannter Syrer schlägt Zugpersonal dienstunfähig – gleich wieder auf freiem Fuß

In der Nacht zum 30. August 2020 schlug ein Schutzsuchender im Zuge einer Fahrscheinkontrolle auf das Zugpersonal in einem Regionalexpress ein

Raubüberfall auf Altenpflegerin: Bewährung nach Jugendstrafrecht für afrikanischen Messerstecher (21)

„Plötzlich zog dieser Mann ein langes Messer aus dem Ärmel und kam mit Bewegungen des Zustechens auf mich zu“, schilderte das traumatisierte Opfer Doreen T. (42) seine damalige Todesangst vor Gericht.

Vergewaltigungsvorwurf: Freispruch für Afrikaner nach Berufung

Ein Afrikaner soll eine 15-Jährige vergewaltigt haben. Seitdem geht der Fall durch alle Instanzen. Jetzt hat das Landgericht Fulda ein Urteil gefällt.

Gruppenvergewaltigung in Freiburg: „Flüchtlinge“ grinsen über die Urteile

FREIBURG: Reue? Scham? Mitleid? Keine Spur! FREIBURG: Die 11 Angeklagten (10 „Flüchtlinge“ und ein „Deutscher“) des Prozesses um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen nahmen ihre milden Urteile ohne Reue entgegen.

Polizeibekannter Pakistani belästigt Kinder sexuell – obwohl zur Abschiebung ausgeschrieben gleich...

TREIS-KARDEN: Am 21.07.2020 kam es zu einer Festnahme eines verdächtigen Kinderansprechers. Ein 28-jähriger polizeilich bekannter, pakistanischer Asylbewerber hatte am Camping-Platz zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren angesprochen.

„Heute jemand kaputt machen“ – Opfer verletzt, Afro-Dealer gleich wieder frei

Ein Afrikaner (23) versuchte am 19. Juli 2020), um 00.05 Uhr, im Zug RE 2 auf Höhe Bahnhof Düsseldorf Flughafen mit einer Schere auf einen 19-Jährigen einzustechen.

Polizist nach Faustschlag verletzt – Täter nach „Gefährderansprache“ gleich wieder frei

BREMEN-VEGESACK: Eine Auseinandersetzung im Umfeld einer Großfamilie in Vegesack führte am 13.07.2020 zu einem Einsatz der Polizei. Bei den Tumulten wurde eine Frau von...

Afghanen vergewaltigen 14-Jährige: Kuschelurteil für „Geduldeten“

Ein Jahr und zehn Monate Haft erwarten den afghanischen „Flüchtling“ Zahid S. Er hatte am 13. Oktober 2018 ein erst 14-jähriges Mädchen in Magdeburg vergewaltigt.

Vor Prozess gegen ICE-Killer: Afrikaner natürlich „schuldunfähig“

Am 19. August 2020 soll jetzt der Prozess gegen den Afrikaner beginnen der vor rund einem Jahr im Frankfurter Hauptbahnhof einen Jungen vor einen einfahrenden ICE gestoßen hatte.

Nigerianer fallen über Frau her, beißen Polizisten – sofort wieder frei

Umringt von Afrikaner-„Gruppe“, hat ein 27-jähriger Nigerianer eine Frau gegen ihren Willen festgehalten und hat versucht, sie zu küssen.

Skandal-Kuschelurteil: Seit 21 Jahren zur Abschiebung fälliger Afghane vergewaltigt 83-Jährige

Am 02.07.2020 verurteilte das Landgericht Leipzig den 47-jährigen Afghanen Hamid A., einen abgelehnten Asylbewerber, wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von nur vier Jahren.

Syrische Schläger greifen Sanitäter an – sofort wieder auf freiem Fuß

Da der Beschuldigte weder hilflos noch verletzt gewesen sei und sich auch nicht behandeln lassen wollte, wurde er nach Feststellung seiner Identität und nach der Erteilung eines Platzverweises vor Ort entlassen.

Syrer rammt ehrenamtlichen Helfer auf Weihnachtsfeier Messer in Lunge – Bewährung!

Aus dem Schutzsuchenden-Trio sticht bei einer Weihnachtsfeier für Bedürftige am 24. Dezember 2019 der 17-jährige „Flüchtling“ einen 51-jährigen Helfer nieder.